Mercedes-AMG C 63 Coupé: Die sportlichste C-Klasse aller Zeiten

Die Fakten.

Mercedes-AMG C63 S Coupé

3982 cm3. 510 PS bei 5500-6250/min. Max Drehmoment 700 Nm bei 5500-6250/min. 8,9-8,6l/100km. CO2-Emission 209-200 g/km. Effizienzklasse E. 1800kg Leergewicht (Kraftsoffbehälter 90%). 3,9s 0-100km/h. 250 km/h. 290km/h mit AMG Driver’s Package.

 

Mercedes-AMG setzt einen weiteren Meilenstein der Markengeschichte: Das neue C 63 Coupé ist der nächste Schritt auf dem Weg zu noch mehr technischer und optischer Eigenständigkeit. Die weit reichenden technischen Eingriffe sind auf den ersten Blick zu erkennen: Markant ausgestellte Kotflügel vorn und hinten, die breitere Spur und die größeren Räder verleihen dem Coupé einen kraftvollen Auftritt, dienen aber gleichzeitig auch als Basis für die hochagile Längs- und Querdynamik. Die markentypische „Driving Performance“ erreicht auch beim C 63 Coupé ein neues Level. Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit 350 kW (476 PS) oder 375 kW (510 PS) ist ebenso eine komplette Eigenentwicklung aus Affalterbach wie beispielsweise das aufwändige AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern, die Auslegung der AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme, das Hinterachs-Sperrdifferenzial oder die dynamischen Motorlager.[Press Release]

 

Mehr Informationen Daimler

 

BMW Concept M4 GTS. Herzlich Wilkommen. Das Magazin. by Editioncar

 

Herzlich Wilkommen!

Das Magazin by Editioncar. Wir sind nicht nur Ihr Zuhause für Automobilpflege, sondern wollen Ihnen auch Automobilnews und Lifestyle vermitteln. In unserem Magazin erhalten Sie deshalb regelmäßig Topnews aus der Welt der Automobile.

 

Die Fakten.

Technologie aus dem Motorsport. Leistungssteigerung. Konsequenter Leichtbau. Limitierte Stückzahl. BMW M4 MotoGP Safety Car Technologien. Heckleuchten OLED-Technologie.

 

Ein Jahr nach der Markteinführung des BMW M4 Coupé präsentiert die BMW M GmbH einen ersten Ausblick auf ein High-Performance-Modell für den Einsatz im Straßenverkehr und vor allem auf der Rennstrecke: das BMW Concept M4 GTS.

Damit kehrt die BMW M GmbH einmal mehr zurück zu ihren Wurzeln. Bereits 1972 als BMW Motorsport GmbH gegründet, sorgte sie nicht nur mit der Rennsport-Ikone BMW M1 für Furore, sondern entwickelte auch den ersten Turbomotor, der einen Formel-1-Weltmeistertitel holte, und machte den BMW M3 der Gruppe A zum bis heute erfolgreichsten Tourenwagen der Welt.

Das neue BMW Concept M4 GTS steht dabei in der Tradition der BMW M3 Sondermodelle BMW M3 Evolution (1988), BMW M3 Sport Evolution (1990), BMW M3 GT (1995), BMW M3 CSL (2003), BMW M3 GTS (2010) und BMW M3 CRT (2011). Mit Technologie aus dem Motorsport, Leistungssteigerung, konsequentem Leichtbau und einer limitierten Stückzahl garantierten die schärfsten Modelle der jeweiligen Baureihe maximale Performance, gepaart mit einem hochemotionalen und exklusiven Fahrerlebnis.

„Während das BMW M4 Coupé für die perfekte Verbindung von Motorsportgenen und uneingeschränkter Alltagstauglichkeit steht, gibt das BMW Concept M4 GTS einen Ausblick auf ein hochemotionales und exklusives Sondermodell, das technologisch wegweisend und konsequent für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert wurde. Trotz herausragender Rennstreckenqualitäten bleibt die Straßenzulassung uneingeschränkt erhalten. Rennsporttechnologie für die Straße im wahrsten Sinne des Wortes“, erklärt Frank van Meel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH.

Das BMW Concept M4 GTS zeigt neue Technologien, die in einem späteren Serienmodell erstmals weltweit in Serie gehen werden. So kommt im BMW Concept M4 GTS die innovative Wassereinspritzung zum Einsatz, die bereits im BMW M4 MotoGP Safety Car für ein deutliches Leistungs- und Drehmomentplus sorgt. Darüber hinaus werden beim BMW Concept M4 GTS Heckleuchten mit OLED-Technologie (Organische Leuchtdioden) verwendet, die das High-Performance-Modell bei Dunkelheit völlig neuartig in Szene setzen. [Press Release]

 

Mehr Informationen BMW